ÜBER EIN LITERATURPROJEKT


Auf dieser Seite werden Texte von mir in unregelmässigen Abständen publiziert.  Es ist ein Bruchteil dessen, was ich an Geschriebenem produziere. 

Das Projekt ist im kleinen, intimen Rahmen entstanden und formiert und verändert sich mit der Zeit.


Ich schreibe auch über ungesagte, unschöne Dinge unseres Daseins. Teilweise geben die Texte tiefe Einblicke in mein Wesen und die Welt, wie sie durch meine Augen wahrgenommen wird. Ich zeige mich dadurch willentlich vulnerabel und exponiere mich in einer gewissen Weise, weshalb alle Inhalte mit Respekt behandelt werden sollen. 
Nichtsdestotrotz kann und vor allem soll meine Arbeit gesehen und geteilt werden. 
Ziel ist nicht nur über Texte zu kommunizieren, sondern Menschen auch an irgendeinem Punkt erreichen zu dürfen. Weil: Für das lebe ich ein Stück weit.

 

ÜBER DIE AUTORIN (*1995)

 

Deutsch- und Geschichtsstudentin M.A. in Basel. Antwortsuchend, neugierig auf das Leben mit allen Ecken, Kanten, Facetten. 

Auch noch: zeitenweise Pilatesinstruktorin und Yogalehrerin,​ ehemalige Part-Time-Barista mit mittelmässiger Latte Art zur Bestreitung eines rudimentären Lebensunterhalts, seit neuerem: Deutsch- und DaZ-Lehrperson (ab 2020), schon immer: Menschen- und Selbstbeobachterin.