• Rahel Baer

kreativität - zwei hörtexte für buch basel

Aktualisiert: 3. Aug.

[Dieser Text entstand im Rahmen eines Podcasts des Wortstellwerks für das Literaturfestival Buch Basel. Es ging um die drei Leitfragen: Was ist Kreativität? Wo ist mensch kreativ? Wer braucht Kreativität? Der Podcast kann hier nachgehört werden, mein Text ist ab min 15.33.]



die kreativität 1: fluss

sie schlängelt sich

wie ein mäandrierender fluss durch meinen körper,

fliesst durch die haardünnen kapillaren,

macht sich die osmose zu eigen und

dringt tief in meinen zellkern.

dann bewegen sich meine finger und ich tanze

mich aus,

bis nichts mehr spannt oder drückt,

bis ich gelöst bin und

fliesse.


dann schreite ich über’s wasser

gleite ich über die brechenden wellen

ohne unterzugehen.

betrachte das wasser von oben und

drücke aus, was ich gerade wahrnehme.

klar.

ohne reibung.


die kreativität

kommt in wellen,

durchspült meinen kopf mit ideen,

wäscht vorgefertigte wahrnehmungen und verkorkste muster aus,

hinterlässt eine weisse weite,

die ich fülle.

der füllfederhalter fliegt über das leere papier

in azurblau kringeln sich die buchstaben über die fasern,

saugen auf, was ich teile,

von mir gebe

von mir weg gebe.


---


die kreativität 2: beziehung

sie lässt sich nie festhalten,

sie ist da oder nicht,

sie ist mehr da als nicht,

sie ist oft da, wenn ich ihr raum lasse,

ihr zeit lasse zum verweilen und sie spürbar werden darf.

wir haben eine art beziehung,

aber keine ausgeglichene.

eine art beziehung, die ich scheuen würde mit einem menschen zu führen.


ich frage mich,

ob die kreativität mich findet,

mich sucht,

mich bespielen will.

mich als instrument nimmt

mich leitet,

und ich mich leiten lasse


oder

ob sie in mir innewohnt,

immer,

stetig da ist

ab und zu aus mir herausbricht.


oder

ob ich die kreativität bin.


bin ich kreativität oder habe ich kreativität?

bin ich durch kreativität?

hat mich die kreativität

manchmal in der hand?


ich kann sie nicht abrufen,

sie ruft mich.

sie macht sich bemerkbar,

wenn ich bereit dafür bin.


kreativität ist kein leistungsimperativ

kreativität ist ein impuls

der in mir pulsiert,

durch meine adern zieht,

schliesslich in meine venen zurückfliesst,

richtung herz.




53 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

crtl-s

reise nach blau